Bird Watching Dominica

„It will change your life.“ Die Birdwatching Dominica Tour hat erst vor fünf Minuten begonnen und schon hat Dr. Birdy den ersten Vogel gesichtet, gleich neben meinem Hotel. Wir stehen vor einer wilden Wiese. Die fast mannshohen Grashalme wehen sanft im Wind, vereinzelte Palmen ragen in den blauen Himmel und dahinter glitzert das Meer. Mehr sehe ich auch nicht. Doch Dr. Birdy stellt flink und gekonnt sein Fernglas auf und zeigt mir einen American Kestrel, einen Buntfalken. Erhaben sitzt er auf einem abgebrochenen Palmenstamm und verschlingt die letzten Reste seiner Beute, einer Eidechse.

Bird Watching Dominica

Ich hätte diesen Falken mit bloßem Auge nie gesehen. Jetzt sitzt er im Fernglas vor mir und ist einfach wunderschön. Die Augen, das Federkleid, das im Wind tanzt, und der kleine Kopf, der sich immer wieder flink nach links und rechts bewegt. Schon nach fünf Minuten das erste Erfolgserlebnis unserer Tour.

Vogel durch Fernglas

Birdwatching Dominica – ein Hobby, das mir schon öfters über den Weg gelaufen ist. Vor allem auf meiner Reise in die Antarktis, in der mindestens 30 Passagiere jeden Tag von früh bis abends an Deck standen, mit Riesenzoom-Objektiven und Ferngläsern, um sich die Albatrosse anzuschauen und auf das eine, ganz seltene Exemplar zu warten.

Man gibt Dr. Birdy eine Art Shoppingliste der Vögel, die man gerne sehen möchte, und die arbeitet er dann mit den Teilnehmern ab. Zumindest läuft das bei den Profis so ab. Doch da unterscheiden sich auch die Typen. Der eine möchte nur ein paar Sekunden den Vogel sehen und dann sofort weiter zum nächsten, der andere möchte den Vogel beobachten, ihn studieren und den Moment genießen. „Und dann gibt es auch noch die Birdys, die verrückt danach sind, die Vögel zu fotografieren“, erzählt er mir.

Dr.Birdy Birdwatching Dominica

Dr. Birdy ist seit 44 Jahren im Nationalpark unterwegs. Seine Liebe zu den Vögeln begann als er elf Jahre alt war und aus kindlichem Leichtsinn einen getötet hat. In seiner Hand wurde ihm dann bewusst, wie wunderschön sie sind, wie faszinierend und einzigartig. Er wurde Nationalpark Ranger, war für seine Ausbildung in Jamaica, um die gesamte Pflanzen- und Tierkunde zu lernen und hat sich danach auf Vögel konzentriert. Die Liebe ist über all die Jahre geblieben und seit zwei Jahren ist er hauptberuflich Birdwatcher.

Dr. Birdy erzählt, dass die meisten Besucher die zwei Papageienarten auf der Insel sehen wollen. Den „Imperial Amazon Parrot“ auch „Sisserou“ gennant und den „Red-necked Amazon Parrot“, auch „Jaco“ genannt. Nach dem Hurrikan hatte man Angst, dass es eine der Arten vielleicht nicht mehr gibt. Doch sie haben es überstanden und nach einem zehnminütigen Marsch durch den Dschungel sehen wir auch schon den ersten „Jaco“.

Dominica Bird Watching

Unfassbar, wie konnte Dr. Birdy den sehen, in diesem ganzen Wirrwarr an Ästen, Stämmen und Blättern? „Du musst wissen, was der Vogel isst, dann weißt du auch, wo er sich aufhält.“ Auf Dominica gibt es 180 verschiedene Vogelarten und natürlich hat er sie alle gesehen.

Ich kam mit keine Liste an. Ich freue mich über alles, was er mir zeigt und erzählt. Vögel haben bis zu fünfzehn verschiedene „Sätze“ mit denen sie kommunizieren und den anderen entgegen zwitschern „Komm her“ oder „Bleib weg“ oder „Das ist mein Nest, du Arschloch“ und das Kolibri Weibchen ist die alleinerziehende Mutter unter den Vögeln und muss sich um alles alleine kümmern.

„It will change your live“, hat Dr. Birdy vor unserer Tour gesagt und ich habe höflich gelächelt. Doch er hatte recht. Die kommenden Tage habe ich jedem Vogel hinterher geschaut, saß oft still da und habe ihrem Gesang gelauscht und mich gefreut, wenn ich ihn wieder erkannt habe.

Christine Neder Dominica

Dr. Birdy, der Lifechanger. Auch wenn ihr nix mit Vögeln am Hut habt, kann ich euch wärmstens empfehlen, eine Tour bei ihm mitzumachen. Es ist so faszinierend und lehrreich. Eine Website hat Dr. Birdy nicht. Ihr könnt ihm entweder eine Mail an drbirdy2@cwdom.dm schreiben oder in eurer Unterkunft nach ihm fragen. Er ist bekannt wie ein bunter Papagei auf der Insel. Und nach einer Tour mit ihm sind Vögel sind nicht mehr nur Tiere, die im Hintergrund zwitschern und am Himmel vorbei fliegen.

Falke auf Dominica

Birdwatching Dominica Preise:
  • 1 Person einen halben Tag ca. 110 Dollar
  • 2 Person einen ganzen Tag ca. 240 Dollar
  • Alle Preise sind Verhandlungsbasis!

Dr. Birdy Dominica

Mehr zu meiner letzten Dominica Reise findet ihr hier:

11 Tipps, was man in Dominica erleben kann

Dominica ist NICHT die Dominikanischen Republik

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*